Heute Musikademie Schloss Kapfenburg in Baden-Württemberg

Anschrift

Schloss Kapfenburg
73466 Lauchheim

Telefon: 073 63/9 61 80

info@schloss-kapfenburg.de

Anfahrt zum Schloss Kapfenburg

Schloss Kapfenburg in Baden-Württemberg

Das Deutschordenschloss Kapfenburg

Die Kapfenburg liegt 130 m über der Stadt Lauchheim am östlichen Rand der Schwäbischen Alb. Zu den Füßen der Hügel fließt die Jagst, deren Quelle nicht weit entfernt ist.


Die 1164 erstmals erwähnte Burg diente wahrscheinlich dem Schutz staufischer Besitzungen. Der Begriff "Kapfen" ist ein altes
schwäbisches Wort und deutet auf Spähen hin. Und genau dies kann man von dem Berg, auf dem die Burg steht, wunderbar machen.

Der Deutsche Orden und das Deutschordenschloss

Auf der Kapfenburg residierten seit dem Mittelalter Angehörige des Deutschen Ordens, welche zugleich Ritter und Mönche waren. Die Basis für die Rittermönche
des Deutschen Ordens haben wahrscheinlich schon die Staufer gelegt.

Ein Sitz des Deutschen Ordens, wie sie die Kapfenburg war, hieß "Komturei".

Der "Orden der Hospitalbrüder der Heiligen Maria zu Jerusalem", wie er seinerzeit vollständig hieß, wurde im Jahr 1190 von hanseatischen Kaufleuten auf dem Dritten Kreuzzug der Stadt Akkon begründet. Erst 1198 formierte sich diese Hospitalbruderschaft zum geistlichen Ritterorden um. Nach seiner Aufhebung im Jahr 1809 wurde der Deutsche Orden schon 1834 wiederbegründet - diesmal allerdings mit rein seelsorglicher Zielsetzung.

Eine Burg wandelt sich zum Schloss

Johann Eustach von Westernach, Komtur von 1590 bis 1627, war die treibende Kraft beim Umbau der Burg zu einem Schloss. Schon 1595 wurde ein Schmuckstück
der Renaissance, der nach ihm benannte Westernachbau geschaffen. Die ihm folgenden Bauherren trieben die Umbauten ebenso wie er voran.

Den krönenden Abschluss tätigte Komtur Karl Heinrich von Hornstein, ab 1713 die Einzelleistungen seiner Vorgänger zusammenfasste, indem er den Versuch startete und Erscheinungsbild von Gromberg-, Hohenloheund Westernachbau vereinheitlichte. Leider waren diese Höhepunkte auch fast das Ende von Schloss Kapfenburg. Das Schloss wurde sich selbst überlassen und verfiel über die nächsten Jahrzehnte. Erst umfangreiche Sanierungsmaßnahmen ab 1957 brachten die Wende und retteten die Substanz eines geschichtsträchtigen Ortes.

Stiftung Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg

Seit dem Jahr 1997 ist auf Schloss Kapfenburg die Internationale Musikschulakademie untergebracht. Kurz und knapp heißt es auf der Website der Stiftung: "Der Landesverband der Musikschulen Baden-Württemberg e.V. und der Förderverein Internationales Musik- und Kulturzentrum Schloss Kapfenburg e.V. haben mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg, des Ostalbkreises und der Stadt Lauchheim die Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg ins Leben gerufen."

Der musikalische Ausbildungsbetrieb umfasst ein breites Spektrum, dessen Programmskala von Klassik über Jazz bis Pop reicht. So ist das Schloss Kapfenburg zu internationaler Begegnungsstätte und ein Zentrum der Kreativität geworden.

 

Geschichte der Kapfenburg

 

    • 1164: Erstmalige urkundliche Erwähnung der Kapfenburg
  • 1240: Die Herren von Kapfenburg werden als adlige Besitzer erwähnt
  • 1311: Die Burg fällt nach dem Untergang der Staufer an die Grafen von Ottingen .
  • 1364: Die Komturei Mergentheim erwirbt die Kapfenburg für den Deutschen Orden.
  • 1525: Während des Bauernkrieges scheitert eine Erstürmung der Burg
  • 1534: Der Hohenlohebau und die Bastei werden erbaut
  • 1591: Komtur Johann Eustach von Westernach schafft den nach ihm benannten Westernachbau.
  • 1713: Der Westernachbau wird im Barockstil umgebaut
  • 1806: Das Schloss fällt durch die Festlegung Napoleons an das Königreich Württemberg
  • 1809: Der Deutsche Orden wird aufgelöst
  • 1957: Umfangreiche Restaurationsarbeiten beginnen
  • 1990: Aus Anlass des 800-jährigen Jubiläums des Deutschen Ordens werden die Fürstenzimmer restauriert.
  • 1989: Einrichtung eines Heimatmuseums
  • 1997: Kapfenburg wird Sitz der Internationalen Musik schulakademie des Landes
  • 2004: Restaurationsmaßnahmen sind abgeschlossen
  •  

Burgen, Schlösser und Ausflugsziele im Umkreis von Schloss Kapfenburg

 

Burg Hohenzollern

Burg Hohenzollern

 

Die Burg Hohenzollern ist eine der bekanntesten udn meist besuchtesten Burganlagen in Europa. Als Stammsitz des preußischen Königshauses und der Fürsten von Hohenzollern hat sie wahrlich Geschichte gesehen udn geschrieben.

 

Neues Schloss Stuttgart

Neues Schloss Stuttgart

 

Das Neue Schloss im Herzen der Landeshauptstadt Stuttgart ist ein Spätbarockbau und gehört zu den großen Stadtschlössern Süddeutschlands. Es wurde einst im Auftrag der württembergischen Herzöge und Könige als Residenz- und Wohnschloss erbaut.

 

Burg Rötteln

Burg Rötteln

Auf einer Anhöhe über der Stadt Lörrach im unteren Wiesental liegt die Burg Rötteln, die im Volksmund auch "Röttler Schloss" genannt wird. Die Burg Rötteln zählt zu den größten und besterhaltensten Burganlagen Süddeutschlands.