Schloss Ettersburg©Henry Czauderna - stock.adobe.com

Anschrift und Kontakt

Am Schloss 1

99439 Ettersburg

Tel.: +49 3643 74 284-20

E-Mail:

krause@schlossettersburg.de

Schloss Ettersburg

Ein romantischer Ort der Inspiration

 

Auf der Nordseite des Großen Ettersberges liegt am Waldrand die Schlossanlage von Ettersburg.

Das Schloss befindet sich also quasi vor den Toren der Klassikerstadt Weimar.

Seit 2008 strahlt das zum UNESCO-Weltkulturerbe „Klassisches Weimar“ gehörende Schlossensemble in neuem Glanz.

Auf Schloss Ettersburg ließen sich schon vor mehr als 200 Jahren Dichter und Denker wie Johann Wolfgang von Goethe oder Friedrich Schiller inspirieren. 

Goethe, Wieland, Bertuch, Herder waren tatsächlich sehr häufig Gäste auf Schloss Ettersburg. Auch heute ist Schloss Ettersburg noch immer ein ebenso exklusiver wie einladender Ort.

Am 28. August 2016: fand hier sogar das Treffen der Außenminister Frankreichs, Polens und Deutschlands statt. Hier suchte udn fand man Inspiration und neue Ideen für die Zusammenarbeit. 

 

Der Schlosspark Ettersburg

Auch die Weimarer Fürsten liebten das Jagen. Die Gegend um den etwa 480 Meter hohen Ettersberg war das bevorzugte Jagdgebiet der Hofgesellschaft.

Heute gilt der Landschaftspark Ettersburg als ein einzigartiges Beispiel für die landschaftskünstlerischen Gestaltungsideen des Fürsten Pückler-Muskau. Die Gestaltung begann aber einer seiner Schüler.

Der 1844 zum Weimarer Hofgärtner berufene Eduard Petzold wurde beauftragt, den Park zu erweitern und „englisch“ umzugestalten.

Dessen Lehrmeister Hermann von Pückler-Muskau selbst legte aber dann 1845 den bis zur Kuppe des Berges reichenden „Pückler-Schlag“ an.

Dies ist im Prinzip eine etwa 900 Meter lange Waldwiese, die durch die meisterliche Arbeit von Pückler zu den bedeutendsten Gartendenkmalen Europas gehört. 

Tagungsort und Hotel

Schloss Ettersburg liegt vor den Toren der Stadt Weimar und auch Thüringens Hauptstadt Erfurt ist nicht weit entfernt.

Schon alleine diese Nähe macht die Anlage zu einem begehrten und exklusiven Tagungsort. Die sehr gute Gastronomie, die wunderbaren Möglichkeiten zum Feiern und das tolle Ambiente des Schlosses bieten beste Voraussetzungen für Workshops, Seminare und Festlichkeiten aller Art.

Beinahe alle Räume und Säle im Schloss sind nutz- und mietbar. Das Ensemble verfügt über 23 Zimmer und 5 Suiten, die Sie individuell buchen können. 

 

Geschichte und Zeittafel von Schloss Ettersburg

 

1706: Herzog Wilhelm Ernst lässt auf den Grundmauern eines Augustinerchorherrenstifts ein Jagdschloss errichten.

1712: Der Bau des Jagdschlosses durch Baumeister Johann Mützel ist vollbracht 

1740: Das Neue Schloss (Corps de Logis) ergänzt die barocke Anlage

1775: Herzogin Anna Amalia wählt nach dem Regierungsantritt ihres Sohnes Carl August Schloss Ettersburg als Sommersitz

1800: Friedrich Schiller beendet sein Werk "Maria Stuart" auf Ettersburg

1808: Zar Alexander I. und Napoleon I. weilen zu einer Jagdveranstaltung auf Schloss Ettersburg

1845: Der Landschaftsgarten wird im englischen Stil umgestaltet

1919: Schloss Ettersburg geht in den Besitz des Landes Thüringen über

1945: Das Schloss dient als Offiziersschule

1998: Das Schloss wird Teil des UNESCO-Weltkulturerbes »Klassisches Weimar«

2008: Die weniger als 2 Jahre dauernde Sanierung von Schloss Ettersburg ist beendet

 

Ausflugsziele in der Nähe von Schloss Ettersburg

 

Jena

Die Zeiss-Stadt Jena

Die Saalestadt Jena liegt ungefähr 40 km von Großkochberg entfernt. Jena, weltweit durch die Zeiss-Werke und die Schiller-Universität berühmt geworden, hat sehr viele Sehenswürdigkeiten ist in jedem Fall eine Empfehlung und mehr als nur einen Abstecher wert. Die waldreiche Umgebung, die faszinierende Tallage zwischen den Hügeln und Bergen, zahlreiche Wander- und Ausflugsziele und der Reichtum an seltenen Pflanzen machen Jena auch für Wanderfreunde sehr beliebt.

 

 

Weimar in Thüringen

Die Kulturstadt Weimar

Weimar ist in der Nähe von Großkochberg, was auch Goethe zu seiner Zeit von Nutzen war. Weimar hat einen unbeschreiblichen Charme und wird nicht nur bestimmt von seinen zahlreichen Parks, Gärten, den sehr gut erhalten Häusern in der Innenstadt und natürlich dem großen Angebot an Kunst und Kultur. Hinzu kommen die reizvollen Schlösser in Belvedere, Tiefurt und Ettersburg.

 

Schloss Kochberg

Schloss Belvedere in Weimar

Das Schloss Belvedere liegt am Stadtrand von Weimar auf der sogenannten Eichenleite.

Der Park Belvedere umfasst heute etwa 43 Hektar . In den Sommermonaten kann man Palmen, Feigen und Zypressen in Pflanzkübeln in dem Park rings um das Schloss bewundern

 

Schloss Kochberg

Wasserschloss Kochberg bei Großkochberg

Schloss Kochberg ist ein kleiner Diamant im Herzen von Thüringen und ist mit seinen schönen Räumlichkeiten und dem weitläufigen Park heute mehr als nur eine Goethe-Gedenkstätte. Im Schloss wird in mehreren Räumen mit Orginal Möbeln und Kunstgegenständen aus dem Nachlass von Charlotte von Stein an die zahlreichen Besuche von Johann Wolfgang von Goethe bei Charlotte erinnert.

 

Heidecksburg

Schloss Heidecksburg bei Rudolstadt

Das Das Schloss Heidecksburg liegt hoch über der Stadt Rudolstadt und gehört zu den schönsten und prachtvollsten Barockschlössern Mitteldeutschlands.