Winter auf der Leuchtenburg

Winter auf der Leuchtenburg

Die Leuchtenburg in der Nähe des kleinen thüringischen Ortes Seitenroda wird auch gern als Königin des Saaletals bezeichnet. Wenn man diese wunderbare Burganlage einmal besucht hat wird man verstehen, warum sie von den Einheimischen und Freunden der Leuchtenburg so bezeichnet wird. Schon allein die Anfahrt zur Burg, egal ob aus Richtung Norden von der Universitätsstadt Jena oder aus dem Süden von Rudolstadt, gestattet einen wunderbaren Blick auf die hoch oben über Kahla liegende Leuchtenburg. Die Burg stammt aus dem 13. Jahrhundert, hat eine sehr wechselhafte Geschichte hinter sich und ist wahrlich ein Abbild einer mittelalterlichen Ritterburg, wie man sie sich vorstellt.
Die großen Waldflächen rings um die Burganlage lassen zu den unterschiedlichen Jahreszeiten auch noch den Reiz blühender Bäumer im Frühjahr, den farbigen Blättern im Herbst und natürlich den schneebedeckten Ästen im Winter aufkommen.
Vor wenigen Wochen hatte die goldene Jahreszeit noch für wunderschöne Farben auf einer herbstlichen Fototour zur Leuchtenburg gesorgt und nun kam doch ziemlich plötzlich der Wintereinbruch mit Schnee und Eis. Aber auch im klaten Winter macht die Leuchtenburg und ihre Umgebung eine gute Figur, wie man auf den folgenden Bildern sehen kann.

Aber jetzt bei der Tour zur Leuchtenburg bitte warm anziehen…

Die winterliche Leuchtenburg

Die Leuchtenburg aus Richtung Kahla

Schnee auf der Leuchtenburg

Vorbereitung zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt

Die Burgschänke Der Burgweg im Abendrot

Ähnliche Artikel

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis