Anzeige

 

 

Gräfin Cosel August der Starke Burg Stolpen in Sachsen

 

Burg Stolpen in Sachsen

Öffnungszeiten Burg Stolpen

Museum und Burg

31. März 2019 - 26. Oktober 2019

täglich: 10:00 - 18:00 Uhr

01. November 2018 - 30. März 2019

Dienstag - Sonntag: 10:00 - 16:00 Uhr

Montag: geschlossen

24./25.12. und 31.12.: geschlossen

Die Öffnungszeiten im Winter sind witterungsabhängig.

Montags in der Winter-Ferienzeit ist die Burg am 18. und 25. Februar geöffnet

Letzter Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Schließzeit.

Adresse und Kontakt Burg Stolpen

Burg Stolpen

Schlossstraße 10

D - 01833 Stolpen

Telefon: + 49 (0) 35973 23410

Fax: + 49 (0) 35973 23419

E-Mail: stolpen@schloesserland-sachsen.de

Fünf Jahrzehnte dauernde Gefangenschaft

Anna Constantia von Brockdorf - die Gräfin Cosel auf Burg Stolpen

Es ist ein eiskalter Weihnachtstag im Jahre 1716. Eine schöne Frau, Gräfin Anna Constantia von Cosel, die ehemalige Favoritin und Geliebte Augusts des Starken, trifft auf Burg Stolpen ein.

Was sie nicht ahnt, sie wird diese Burg bis zu ihrem Tod, 49 Jahre später im Jahr 1765, nicht mehr verlassen.

Die von holsteinischem Landadel abstammende Dame bestimmte als Mätresse die politischen Geschicke des Landes über acht Jahre massiv mit, da August der Starke ihr in Liebe verfallen war und er ihre Intelligenz und Ausstrahlung schätzte. Aber sie hatte viele Gegner und diese überzeugten August, sie fallen zu lassen.

Das Grab der Gräfin entdeckte man im Jahr 1881 in den Burgkellern unter der Burgkapelle. Diese schaurige und wahre Geschichte kennt wohl fast jeder, der sich auf den Weg zu dieser Burg macht. Vielleicht ist auch diese Geschichte der Grund, warum jährlich so viele Besucher auf Burg Stolpen anzutreffen sind.

 

Werbung

Bildergalerie mit Impressionen von der Burg Stolpen

 

Die Burg Stolpen - ein rauer Ort mit Geschichte

Und die Geschichte der Gräfin Cosel passt zu dieser alten Burg, die von ihrer ersten Stunde an mit rauen und grausamen Dingen zu kämpfen hatte. Zuerst kommen die Hussiten und belagern die Burg, dann trifft der Dreißigjährige Krieg die Burg und ihre Einwohner schwer, dann fügen 1756 die Preußen und 1813 die Franzosen der Burg Schaden und Unheil zu.

Es dauert lange, bis die Burg Stolpen etwas Frieden findet und Gras über die Vergangenheit wachsen kann. Erst König Johann von Sachsen fängt im Jahre 1859 damit an, die Burg einer gründlichen Sanierung zu unterziehen.

Stolpen bei Dresden - heute ein beliebtes Ausflugsziel

Dresden hat in seiner Umgebung zahlreiche Burgen und Schlösser, die jedes Jahr Hunderttausende an Besuchern in die Landeshauptstadt von Sachsen zieht. Die Burg Stolpen zieht besonders diejenigen in ihren Bann, die auch die grausame Seite von August dem Starken kennenlernen möchten. Touristen kombinieren ihre Reise nach Stolpen meist mit der Besichtigung anderer Burgen in Sachsen und Sehenswürdigkeiten im Osten von Dresden.

Geschichte der Burg Stolpen

Um 1100 : Bau einer ersten Wehranlage

Ausflugsziele in der Nähe von Burg Stolpen

 

Schloss Moritzburg

Die Moritzburg bei Dresden

Der Herzog Moritz ließ sich 1542 vor den Toren Dresdens ein Jagdschloss errichten und nach ihm ist auch dieses wunderschöne Wasserschloss benannt, das sicher das schönste seiner Art in Sachsen ist. Im Schloss muss man sich unbedingt das kürzlich restaurierte „Moritzburger Federzimmer“ anschauen und man sollte sich nicht den Spaziergang durch den weitläufigen Park zum Fasanenschlösschen mit seinem kleinen Hafen und dem Leuchtturm entgehen lassen.

 

Dresden

Dresden

Die sächsische Landeshauptstadt liegt malerisch an der Elbe und hat für Touristen und Besucher sehr viel zu bieten. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus mehreren Jahrhunderten wie dem Dresdner Zwinger., der Frauenkirche und der Semperoper gibt es zahlreiche Schlösser, Burgen und Parks in und um Dresden zu entdecken. Man kann aber auch einfach nur an den prachtvolle Uferpromenaden spazieren gehen und eines der zahlreichen interessante Museen besuchen.

 

Albrechtsburg bei Meissen

Die Albrechtsburg bei Meissen

Hoch über dem sächsischen Meissen steht ein beeindruckendes Ensemble, das hauptsächlich aus der Albrechtsburg, dem Bischofsschloss und dem gotischen Dom besteht. Im Burghof und dem Schloss Albrechtsburg finden öfters Konzerte und kleinere Theateraufführungen statt. Der benachbarte gotische Dom mit seiner Fürstengruft lädt ebenso zu einem Besuch ein.

 

Schloss Wackerbarth bei Radebeul

Schloss Wackerbarth

Am Rande von Radebeul bei Dresden liegt das Weingut Schloss Wackerbarth. Die Schlossanlage mit ihrem Park am Hange eines Weinberges beherbergt ein sehr schönes Schloss aus der Barockzeit und eine Sektkellerei.