Anzeige

 

 

Schloss Albrechtsberg

 

Schloss Albrechtsberg

Öffnungszeiten Schloss Albrechtsberg

Interessierte Parkbesucher können sich in der im Frühjahr 2018 neu gestalteten kleinen Ausstellung im westlichen Torhaus über Prinz Albrecht von Preußen sowie die wechselvolle Geschichte von Schloss Albrechtsberg informieren.

Eintritt frei, Eingang im Schlosshof,

geöffnet täglich 10:00 – 18:00 Uhr

ÖFFENTLICHE SCHLOSSFÜHRUNGEN finden an ausgewählten Sonntagen in den Wintermonaten statt

Informationen auf der Website des Schlosses

Adresse und Kontakt Schloss Albrechtsberg

Bautzner Str. 130

01099 Dresden

E-Mail: info@schloss-albrechtsberg.de

Telefon: +49 351 811 58 - 21

Eines der berühmten Elbschlösser von Dresden

Das Schloss Albrechtsberg, auch Albrechtsschloss genannt, ist eines der drei Elbschlösser am rechten Elbufer im Dresdner Stadtteil Loschwitz.

Es befindet sich im Norden Dresdens, gelegen zwischen den Stadtteilen Neustadt und Bühlau hoch oben am Elbhang

An der Auffahrt zum im 19. Jahrhundert im Stile des Spätklassizismus erbauten Schlosses Albrechtsberg begrüßt ein großes Bassin mit duftenden Seerosen die Gäste.

Der Schlosspark Albrechtsberg besticht durch die altehrwürdigen Baumgruppen, weitläufigen Wiesen sowie den idyllischen Teichen und beeindruckenden Wasserspielen.

Man genießt von hier aus einen wunderbaren Blick auf die Elblandschaft und Dresden.

Das Schloss kann nur nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden.

 

Werbung

 

Heiraten auf Schloss Albrechtsberg

Heiraten auf einem Schloss in traumhaftem Ambiente - das muss kein Traum bleiben. Auf Schloss Albrechtsberg ist dies möglich. Das Schloss Albrechtsberg ist der prächtigste Ort in Dresden, der für Traumhochzeiten zur Verfügung steht.

Eheschließungen auf Schloss Albrechtsberg finden von Mai bis Dezember an ausgewählten Freitagen und Samstagen statt.

Dann verwandelt sich der herrschaftliche Gartensaal bei der standesamtlichen Eheschließung in ein feierliches Trauungszimmer für bis zu 100 Gäste. Auf der angrenzenden Terrasse finden Sie eine idyllische Kulisse für einen stilvollen Sektempfang nach der Trauung. D

er Schlosspark lädt zu einem romantischen Spaziergang ein und bietet die Traumkulisse für Ihre Hochzeitsfotos.

Die Terminabsprache erfolgt direkt mit dem Standesamt der Landeshauptstadt Dresden.

Geschichte von Schloss Albrechtsberg

1803-1811: Der schottische Lord James Ogilvy kauft die Weinberge an der Elbe und lässt an der Stelle des heutigen Schlosses ein Landhaus errichten.

1811: Im Jahr der Fertigstellung verstirbt Lord Findlater.

1821: Der neue Besitzer Johann Gabriel Krebs entwickelt das Palais zu einem der beliebtesten Ausflugsgaststätten Dresdens.

1850: Das Areal wird von Baronin von Stockhausen im Auftrag von Prinz Albrecht von Preußen erworben.

1850: Der preußische Gartenbaumeister Eduard Neide projektierte die Parkanlagen.

1854 Prinz Albrecht und seine Gemahlin lasse sich im Schloss Albrechtsberg nieder

1872: Prinz Albrecht stirbt.

1925: Die Erben verkaufen das Schloss an die Stadt Dresden.

1930: Zum Osterfest wird der Park für die Bürger und Gäste der Stadt geöffnet.

Ab 1943: Die Keller des Schlosses dienen tagsüber als Luftschutzkeller für Kinder aus Dresdner Kinderheimen.

1945: Schloss Albrechtsberg wird für kurze Zeit Sitz der Sowjetischen Militäradministration.

1948: Das Schloss wird als "Intourist" Hotel eröffnet.

1951: Rückkauf des Schlosses durch die Jugendheim GmbH Berlin.

1952: Die Stadt Dresden wird erneuter Eigentümer.

1977: Das Schloss Albrechtsberg wird zum Nationalen Kulturdenkmal.

1991 - 2015: Die Hotel- und Gaststättenschule Schloss Albrechtsberg GmbH als private Ausbildungsstätte und Cateringpartner ist ansässig im Schlossgelände. 

Burgen, Schlösser und Ausflugsziele im Umkreis von Schloss Albrechtsberg

 

Schloss Moritzburg

Die Moritzburg bei Dresden

Der Herzog Moritz ließ sich 1542 vor den Toren Dresdens ein Jagdschloss errichten und nach ihm ist auch dieses wunderschöne Wasserschloss benannt, das sicher das schönste seiner Art in Sachsen ist. Man sollte sich nicht den Spaziergang durch den weitläufigen Park zum Fasanenschlösschen mit seinem kleinen Hafen und dem Leuchtturm entgehen lassen.

 

Dresden

Dresden

Die sächsische Landeshauptstadt liegt malerisch an der Elbe und hat für Touristen und Besucher sehr viel zu bieten. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus mehreren Jahrhunderten wie dem Dresdner Zwinger., der Frauenkirche und der Semperoper gibt es zahlreiche Schlösser, Burgen und Parks in und um Dresden zu entdecken. Man kann aber auch einfach nur an den prachtvolle Uferpromenaden spazieren gehen und eines der zahlreichen interessante Museen besuchen.

 

Albrechtsburg

Die Albrechtsburg bei Meissen

Hoch über dem sächsischen Meissen steht ein beeindruckendes Ensemble, das hauptsächlich aus der Albrechtsburg, dem Bischofsschloss und dem gotischen Dom besteht. Im Burghof und dem Schloss Albrechtsburg finden öfters Konzerte und kleinere Theateraufführungen statt.

 

Schloss Pillnitz in Sachsen

Schloss und Park Pillnitz

Die Schloss- und Parkanlage Pillnitz im Elbtal vor den Toren von Dresden ist ein beeindruckendes Ensemble aus Architektur, Kunst und Gartengestaltung. Für diesen Besuch von Pillnitz muss man möglichst viel Zeit einplanen.

 

Burg Stolpen in Sachsen

Burg Stolpen

Die Burg Stolpen ist eine eine wunderschöne Burganlage in der Nähe von Dresden mit einer interessanten und teilweise gruseligen Geschichte. Hier verbrachte Gräfin Cosel die letzten 50 Jahre ihres Lebens als Gefangene ihres ehemaligen Geliebten Augusts des Starken