Residenzschloss Ludwigsburg in der Nacht

Öffnungszeiten in 2017

Mo-So

10 - 17 Uhr

Weihnachten und Silvester geschlossen

Anschrift

Schloss Ludwigsburg,
71634 Ludwigsburg

Telefon 07141182004

Anfahrt zum Schloss Ludwigsburg

Residenzschloss Ludwigsburg

Das schwäbische Versailles der Württemberger

Es ist ein Schloss wie aus dem Märchen. Das Residenzschloss Ludwigsburg gehört zu den größten im Original erhaltenen barocken Bauwerke in Deutschland und Europa. Wenn man das Schlossensemble in Stuttgart mit dazu nimmt dann findet man in der Schlösserwelt Baden-Württembergs auf so wenigen Quadratkilometern kaum eine ähnliche Ansammlung barocker Kunst.

 

Vom kleinen Jagdschloss zum prachtvollen Barockschloss

Der ursprüngliche Plan bestand darin, in Ludwigsburg nur ein beschauliches Jagd- und Lustschloss zu errichten, das für Sommeraufenthalte geeignet ist.

Immerhin liegt Ludwigsburg nur etwa 12 Kilometer von Stuttgart entfernt. Und genau dort befand sich einst die Residenz der württembergischen Herzöge. Da sollte eigentlich keine Konkurrenz entstehen.

Aber es kam dann doch anders und das Schloss Ludwigsburg wuchs im 18. Jahrhundert in wenigen Jahrzehnten zu einer der schönsten Barockanlagen Deutschlands heran. Zum Teil war diese Entwicklung auch dadurch beschleunigt, dass Herzog Eberhard Ludwig in Stuttgart nie wirklich heimisch wurde. Ärger mit seinem Umfeld und der geringe Repräsentationsgehalt des alten Schlosses trieben ihn ständig um.

Daher war es dann auch naheliegend, dass die Württemberger Fürsten das Schloss Ludwigsburg zur Hauptresidenz machten. Zu mindestens zeitweilig.

Ausstellungen im Schloss

Im Schloss Ludwigsburg befinden sich mehrere Museumsbereiche, die verschiedene Themen aus Geschichte und Handwerkskunst behandeln. Die Themen reichen vom Familienleben des Hochadels bis zu keramischer Kunst udn Tischkultur.

Gerade für Familien mit Kindern dürfte das Kinderreich sein, das als Mitmachmuseum ein spannendes Kennenlernen des Lebens im Schloss erlaubt.

Gartenschau Blühendes Barock und der Märchengarten

Nachdem Ludwigsburg nicht mehr Residenz war, wandelte sich der Schlosspark zum Obstgarten. Davon ist heute nichts mehr zu sehen. Die Gärten der großen Parkanlage, die das Schloss Ludwigsburg auf 3 Seiten umgibt, wurden 1954 im großen Stil neu angelegt. Alte und neue Baumbestände säumen mit bunten Blumenbeeten die Wege. Wasserspiele unterstreichen den barocken Charakter der Gartenanlage.

Die Parkanlage gibt dem Namen "Blühendes Barock" alle Ehre. Der idyllisch angelegte Bereich des Märchengartens lädt nicht nur Kinder zum Verweilen und Staunen ein. Wie ein kleines Stück Mittelalter wirkt die künstliche Ruine der Emichsburg, die mit ihrem hohen Turm ein markantes Zeichen in der Parkanlage setzt.

Die Ludwigsburger und ihre Gäste aus aller Welt nutzen diese wunderbaren Anlagen zum Flanieren und Erholen.

Die Residenzstadt Ludwigsburg

Die Barockstadt Ludwigsburg liegt nur wenige Kilometer von Stuttgart, der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg, entfernt.

Das Stadtbild von Ludwigsburg ist durch gerade Kastanien- und Lindenalleen und den schönen barocken Marktplatz geprägt. Dies geht auf den herzoglichen Architekt Donato Giuseppe Frisoni zurück, der im Auftrag von Herzog Eberhard Ludwig diese damals neue Residenzstadt entwarf.

Die Nähe zu Stuttgart und die wunderbare Schlösserwelt mit ihren Parkanlagen haben Ludwigsburg zu einem Touristenmagneten für die gesamte Reion werden lassen.

 

Geschichte von Schloss Ludwigsburg

 

    • 1704: Baubeginn von Schloss Ludwigsburg unter Herzog Eberhard Ludwig
    • 1714: Donato Giuseppe Frisoni leitet den Weiterbau des Jagdschlosses
    • 1716: Die Schlosskirche wird errichtet
    • 1718: Ludwigsburg wird offiziell die Stadt Hauptstadt Württembergs und Residenz des Herzogs
    • 1733: Eberhard Ludwig stirbt und sein Nachfolger Carl Alexander verlegt die Residenz wieder nach Stuttgart
  • 1764: Im Ostgarten entsteht ein neues Schlosstheater
  • 1798: Friedrich II. startet seine Regierungszeit
  • 1806: Napoleon I. ernennt Friedrich II. zum König Friedrich I. von Württemberg
  • 1930: Umfangreiche Restaurierungsarbeiten werden begonnen
  • 1954: Die Gartenschau " Blühendes Barock" wird eröffnet und bleibt dauerhaft bestehen

 

Burgen, Schlösser und Ausflugsziele im Umkreis von Schloss Monrepos

 

Lustschloss Favorite

Jagd- und Lustschloss Favorite

Die Fassade von Schloss Favorite ist barock, aber das Innere stammt aus der Empirezeit. Das Schloss liegt nur wenige Minuten vom Residenzschloss Ludwigsburg und dem Seeschloss Monrepos entfernt.

Das Schloss wurde unter Herzog Eberhard Ludwig von 1717 bis 1723 erbaut.

 

Seeschloss Monrepos

Seeschloss Monrepos

 

Das Seeschloss Monrepos ist ein Rokoko-Meisterwerk mit Empire-Interieur.

Es liegt idyllisch am See und nur wenige Minuten vom Lustschloss Favorite und dem Residenzschloss Ludwigsburg entfernt.

 

Neues Schloss Stuttgart

Neues Schloss Stuttgart

 

Das Neue Schloss im Herzen der Landeshauptstadt Stuttgart ist ein Spätbarockbau und gehört zu den großen Stadtschlössern Süddeutschlands. Es wurde einst im Auftrag der württembergischen Herzöge und Könige als Residenz- und Wohnschloss erbaut.

 

Schloss Bürgeln

Schloss Bürgeln

 

Das romantische Schloss Bürgeln liegt auf einer waldreichen Höhe oberhalb des Schliengener Ortsteils Obereggenen. Umgeben von einer faszinierenden Landschaft und einem schön angelegten Garten ist es den Abstecher von Schliengen mehr als wert. Bei dem Besuch sollte man sich eine kurze Führung durch die Räume nicht entgehen lassen.

 

Burg Rötteln

Burg Rötteln

 

Auf einer Anhöhe über der Stadt Lörrach im unteren Wiesental liegt die Burg Rötteln, die im Volksmund auch "Röttler Schloss" genannt wird. Die Burg Rötteln zählt zu den größten und besterhaltensten Burganlagen Süddeutschlands.