Schloss Oranienburg in der Mark Brandenburg

© ArTo - Fotolia.com

Werbung

Öffnungszeiten

Schloss Oranienburg

Januar bis März

02.01.2018 - 29.03.2018

Montag: geschlossen

Dienstag - Sonntag:

10:00 - 16:00 Uhr

April bis Oktober

30.03.2018 - 31.10.2018

Montag: geschlossen

Dienstag - Sonntag:

10:00 - 17:30 Uhr

 

Anschrift Schloss Oranienburg

Schlossmuseum Oranienburg

Schlossplatz 1

16515 Oranienburg

Telefon: 033 01 53 7437

Anzeige

Schloss Oranienburg

Ein wunderschönes preußisches Schloss

Oranienburg ist Kreisstadt des Landkreises Oberhavel und liegt nur wenige Kilometer nordwestlich von Berlin im Ruppiner Land.

Hier steht das Schloss Oranienburg, welches als eine der bedeutendsten Schloss- und Gartenanlagen und als das älteste Barockschloss Brandenburgs gilt.

Im Jahr 1651 begann der Kurfürst Friedrich Wilhelm den Bau eines Lustschlosses für seine niederländische Gemahlin Louise Henriette von Nassau-Oranien. Ihr Familienname ging auf Burg und Stadt über.

König Friedrich I. ließ das Schloss im Andenken an seine Mutter Louise Henriette zum Ende des 17. Jahrhunderts erweitern und prachtvoll ausstatten.

Schloss und Garten erlebten Mitte des 18. Jahrhunderts eine zweite Blütezeit unter dem Prinzen August Wilhelm von Preußen, einem Bruder Friedrichs des Großen.

Von der einst reichhaltigen hochbarocken Innenausstattung haben sich nur Reste erhalten, etwa im Porzellankabinett.  

Im Schloss befindet sich auch das Kreismuseum mit Ausstellungen zu Regional- und Kulturgeschichte.

 

Der Schlosspark Oranienburg

Die sehr schön angelegten Wege des historischen Parks laden zu jeder Jahreszeit zu erholsamen und anregenden Spaziergängen ein. Man kann auf den ersten Blick die Dimensionen des Parks aus der Zeit König Friedrichs I. erahnen.

Der Schlossteich mit der Fontäne ist wieder eingerichtet worden und gibt eine kleine Vorstellung über die zahlreichen Wasserspiele, die einst den Park schmückten.

Am südlichen Rande des Oranienburger Schlossparks befindet sich die Orangerie des Prinzen August Wilhelm. Das Bauwerk wurde Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut. In moderner Zeit dient es seit 2003 als Konzert-, Theater- und Festsaal.

Hinter der Orangerie überrascht der Park mit einem wunderbaren alten Baumbestand und verleiht ihm einen waldähnlichen Charakter.

 

Schlossmuseum Oranienburg - Sammlung meisterhafter Kunstwerke

Die Schlossanlage Oranienburg beherbergt heute eine Ausstellung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg mit Gemälden und Kunstwerken von Weltruf.

Dazu gehören Gemälde niederländischer Meister, Sitzmöbeln aus Elfenbein, Skulpturen von François Dieussart sowie plastische Bildwerke des Bildhauers Bartholomeus Eggers.

Einen glanzvollen Höhepunkt bildet das Silbergewölbe, in dem ausgewählte Beispiele königlichen Prunksilbers gezeigt werden.

 

Geschichte von Schloss Oranienburg

 

1288: An dieser Stelle wird erstmalig eine slawische Burg erwähnt

1655: Der Bau des Renaissanceschlösschens Oranienburg durch Johann Georg Memhard ist vollendet

1711: Die Umgestaltung des Schlosses im Barockstil ist durch Johann Arnold Nehring abgeschlossen

1742: Friedrich II. übereignet seinem jüngeren Bruder August Wilhelm von Preußen Schloss und Garten Oranienburg.

1755: Die Orangerie wird errichtet

1794: Friedrich Wilhelm II., ältester Sohn August Wilhelms von Preußen, schenkt Schloss Oranienburg seiner Schwiegertochter Kronprinzessin Luise.

1802: Unter König Friedrich Wilhelm II. wird das Schloss verkauft

1814: Im Schloss wird eine Schwefelsäurefabrik errichtet

1842: Der Südostflügel wird durch ein Feuer zerstört.

1858: Um- und Ausbau des Schlosses wird vorangetrieben

1933: Das Schloss Oranienburg wird zu einer Kaserne

1952: Das Schloss wird Kaserne der Kasernierten Volkspolizei bzw. der Grenztruppen der DDR

1991: Eine umfassende Restaurierung beginnt

1997: Das Schloss wird der Stadt Oranienburg übertragen

2009: Die vierte brandenburgische Landesgartenschau wird ausgetragen

 

Burgen, Schlösser und Ausflugsziele im Umkreis von Schloss Oranienburg

 

Das Schloss Sannsouci in Potsdam

Schloss Sanssouci

Schloss Sanssouci liegt im östlichen Teil des Parks Sanssouci und ist eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Der Besuch des Schlosses und der riesigen Parkanlage ist ein MUSS bei einem Aufenthalt in Potsdam.

 

 

Schloss Bellevue in Berlin

Schloss Bellevue

Das Schloss Bellevue liegt im Zentrum der deutschen Hauptstadt im Berliner Ortsteil Tiergarten und ist der erste Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten.

 

 

Schloss Köpenick

Schloss Köpenick

Das Schloss Köpenick ist ein einmaliges Zeugnis aus der Zeit des Großen Kurfürsten und liegt gegenüber dem Köpenicker Stadtkern auf einer Insel in der Dahme, unweit von deren Mündung in die Spree.

 

 

Zitadelle Spandau

Zitadelle Spandau

Die Zitadelle Spandau ist eine der bedeutendsten und besterhaltenen Festungen der Hochrenaissance in Europa. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Berliner Bezirks Spandau.

 

Schloss Oranienbaum

Schloss Oranienbaum

Das Schloss Oranienbaum liegt in der Stadt Oranienbaum-Wörlitz in Sachsen-Anhalt. und gehört zum wunderbaren Gartenreich Dessau-Wörlitz. Sehr sehenswert sind die Gebäude und Details in der Parkanlage.

 

Fotorechte: © ArTo - Fotolia.com; ©AKhodi - Fotolia; ©photofranz56 - stock.adobe.com; ©laranik - stock.adobe.com