Motorradbegeisterte auf Schloss Augustusburg Eingang zum Schloss Augustusburg Oldtimer Blüten
Karte Augustusburg

Öffnungszeiten der Museen der Augustusburg in 2017

Sommersaison April- Oktober täglich 9.30 - 18.00 Uhr

Wintersaison November- März täglich 10.00 - 17.00 Uhr

(31.12. 10.00-14.00

und 01.01. 11.00-17.00)

Anschrift

Schlossbetriebe gGmbH
09573 Augustusburg

Telefon +49 3 72 91/ 3 80-18

email:

info@die-sehenswerten-drei.de

Schloss Augustusburg

Schloss Augustusburg - Die Krone des Erzgebirges

 

Das Schloss auf dem Schellenberg

Es ist kaum zu übersehen. Auf einer Höhe von 516 m liegt das Schloss Augustusburg hoch oben über dem gleichnamigen Ort im Erzgebirge, ganz in der Nähe von Chemnitz in Sachsen. So wie das Erzgebirge schon etwas Erhabenes und Fürstliches im sächsischen Gebirge darstellt so setzt das Schloss Augustusburg dieser reizvollen Landschaft noch die absolute Krone auf, was ihren Ruf als Krone des Erzgebirges wahrlich rechtfertigt.

Dort wo heute auf dem Schellenberg die Augustusburg thront, stand vorher schon eine mittelalterliche Burg, die Schellenburg. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Schellenburg erst durch einen Brand und dann durch einen Blitzschlag völlig vernichtet und daraufhin ließ der sächsische Kurfürst August I. hier ein neues großes Schloss errichten, das seine gewachsene Macht und die des Hauses Wettin unterstreichen sollte.

Ein Schlossbau mit Hindernissen

Dem Leipziger Bürgermeister und Baumeister Hieronymus Lotter, dem der Auftrag zur Errichtung des Schlosses zuteil wurde, war zu Baubeginn sehr geehrt, aber im Laufe der Bauzeit dann in Ungnaden gefallen, da es dem Kurfürsten zu langsam ging.

Am Ende vollführten andere, was Hieronymus Lotter begonnen hatte und das Schloss wurde zu einer Perle der Renaissance.

Ein Ausflugsziel für Schlossfreunde und Motorradbegeisterte

Heute ist das Schloss ein beliebtes Ausflugsziel nicht für Gäste aus Sachsen und Deutschland. An schönen Frühlings- und Sommertagen kann man allein Hunderte von Motorradbegeisterten am Tag hier treffen, was sowohl an der schönen Landschaft, den interessanten Fahrrouten, aber besonders auch am Motorradmuseum auf der Augustusburg liegt. Motorräder aus vielen Jahrzehnten ziehen Motorradfans aus aller Welt an und oftmals kommen die Begeisterten selbst mit tollen Maschinen aus Vergangenheit und Gegenwart.

Die Schlosskirche

Lukas Crananch der Jüngere, ein berühmter Künstler der damaligen Zeit, malte das Altargemälde in dieser beeindruckenden Kirche. Das Bild stellt den Kurfürsten August und seine Familie dar. Die Kirche von Schloss Augustusburg ist heute die größte protestantische Schlosskirche in Sachsen.

Museen und Ausstellungen auf Schloss Augustusburg

Die Vielfalt der Ausstellungen auf Augustusburg ist groß. Viele der Sammlungen beschäftigen sich mit dem Thema Mobilität, besonders mit Motorrädern, aber auch Kutschen. Gerade das Motorradmuseum dürfte der Grund für die große Anziehungskraft auf Motorrad-Fans aus aller Welt erklären. In den warmen Jahreszeiten kann man hier oft mehrere Hundert von Bikern treffen, die sich die Augustusburg als Treffpunkt und Ausgangspunkt für ihre Ausflüge durch Sachsen und die angrenzenden Bundesländer wählen.

Das Erlebnisschloss im Erzgebirge

Wer sich weniger für Zweiräder, dafür aber für Greifvögel interessiert, der findet hier auf der Augustusburg einen Adler-und Falkenhof mit anmutigen und majestätischen Greifvögel und kann diese Tiere hautnah erleben.

Die Augustusburg ist mittlerweile ein richtiges Erlebnisschloss in Sachsen geworden. Man findet viele Attraktionen auf diesem Schloss - nur Ruhe wird man hier nicht mehr in dem Maße finden. Aber dazu hat man dann hier auch das Erzgebirge mit all seinen Reizen vor der Tür, das den Wanderer und Erholungssuchenden gerne in die Arme nimmt und auf die Wanderwege leitet.

Zahlreiche Konzertveranstaltungen, Countryfeste und Vorträge aller Art runden das Bild der Augustusburg als eines der attraktivsten Ausflugsziele in Sachsen ab.

 

Geschichte der Augustusburg

 

 

Bildergalerie von Schloss Augustusburg

Burgen, Schlösser und Ausflugsziele im Umkreis von Schloss Augustusburg

 

Schloss Moritzburg

Die Moritzburg bei Dresden

Der Herzog Moritz ließ sich 1542 vor den Toren Dresdens ein Jagdschloss errichten und nach ihm ist auch dieses wunderschöne Wasserschloss benannt, das sicher das schönste seiner Art in Sachsen ist. Im Schloss muss man sich unbedingt das kürzlich restaurierte „Moritzburger Federzimmer“ anschauen und man sollte sich nicht den Spaziergang durch den weitläufigen Park zum Fasanenschlösschen mit seinem kleinen Hafen und dem Leuchtturm entgehen lassen.

 

 

Dresden

Dresden

Die sächsische Landeshauptstadt liegt malerisch an der Elbe und hat für Touristen und Besucher sehr viel zu bieten. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus mehreren Jahrhunderten wie dem Dresdner Zwinger., der Frauenkirche und der Semperoper gibt es zahlreiche Schlösser, Burgen und Parks in und um Dresden zu entdecken. Man kann aber auch einfach nur an den prachtvolle Uferpromenaden spazieren gehen und eines der zahlreichen interessante Museen besuchen.

 

 

Schloss Wackerbarth bei Radebeul

Schloss Wackerbarth

Am Rande von Radebeul bei Dresden liegt das Weingut Schloss Wackerbarth. Die Schlossanlage mit ihrem Park am Hange eines Weinberges beherbergt ein sehr schönes Schloss aus der Barockzeit und eine Sektkellerei.

 

 

Burg Stolpen in Sachsen

Burg Stolpen

Die Burg Stolpen ist eine eine wunderschöne Burganlage in der Nähe von Dresden mit einer interessanten und teilweise gruseligen Geschichte. Hier verbrachte Gräfin Cosel die letzten 50 Jahre ihres Lebens als Gefangene ihres ehemaligen Geliebten Augusts des Starken

 

 

Albrechtsburg

Die Albrechtsburg bei Meissen

Hoch über dem sächsischen Meissen steht ein beeindruckendes Ensemble, das hauptsächlich aus der Albrechtsburg, dem Bischofsschloss und dem gotischen Dom besteht. Im Burghof und dem Schloss Albrechtsburg finden öfters Konzerte und kleinere Theateraufführungen statt. Der benachbarte gotische Dom mit seiner Fürstengruft lädt ebenso zu einem Besuch ein.