Palais im Park von Wackerbarth Weinreben Rosen vor den Rebstöcken Blick auf Radebeul
Karte Schloss Wackerbarth

Öffnungszeiten 2017

Markt :

Täglich 9.30 bis 20.00 Uhr

Verkürzte Öffnungszeiten von Januar bis März: Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr

Anschrift

Sächsisches Staatsweingut GmbH
Wackerbarthstraße 1
01445 Radebeul

Telefon 03518955-0

email:

kontakt@schloss-wackerbarth.de

Schloss Wackerbarth in Radebeul

Das Erlebnisweingut im schönen Radebeul

Das Schloss Wackerbarth wurde und wird auch noch "Wackerbarts Ruh" genannt. Die Anlage beherbergt ein barockes Schloss, die Sektkellerei und alles ist umgeben von einem wunderschönen Park.

August Christoph Graf von Wackerbarth war ein großer Förderer und mitbegründer des Weinanbaus in Sachsen. Da er Kultur, Kunst, Architektur und den Wein liebte hat er hier in Radebeul unweit der Stadt Dresden eine Schloss- und Gartenanlage geschaffen, deren Besuch man nur wärmstens empfehlen kann.

Dieses Stück barocker Gartenkunst und der hervorragende Wein hat schon August dem Starken am Herzen gelegen und so wird er hier eine ganze Reihe von rauschenden Festen gefeiert haben.

Auch heute ist dies nicht nur ein Ort der Wein- und Sektproduktion, sondern vielmehr auch Begegnungs- und Kulturstätte. Zahlreiche Konzerte im kleinen und großen Rahmen locken Zuschauer und Kulturinteressierte an. KLassische oder moderne Musik bei einem schönen Glas Wein - wer kann da schon widerstehen.

Sehr begehrt und gut besucht sind die Konzerte und Veranstaltungen zur Weichnachtszeit und zu Silvester. Zeitiges Buchen der Tickets ist empfehlenswert.

 

Schloss Wackerbarth - Ein Stück Geschichte

 

22. März 1662: August Christoph Graf von Wackerbarth wird in Kogel geboren

1727-1729 : Graf von Wackerbarth lässt »Wackerbarths Ruh« durch den Hofarchitekt Johann Christoph Knöffel erbauen.

14. August 1734 : Graf von Wackerbarth stirbt und der Nachlass geht an seinen Adoptivsohn.

bis 1846 : Das Anwesen wechselt öfters den Eigentümer

1756 : Die Niederlößnitzer Champagnerfabrik wird im Umfeld von Wackerbarths Ruh gegründet und später zu »Bussard« umbenannt.

1948: Schloss Wackerbarth wird zum als Staatsweingut Lößnitz.

1949 : Das Gut wird zu VEG Weinbau Lößnitz umbenannt

1950: Fusion zum »Volksweingut Radebeul«.

1969: Eine moderne Produktionshalle für die Sektherstellung nimmt ihren Betrieb auf.

1999: Die »Sächsische Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth« wird als hundertprozentige Tochter der SAB gegründet.

2000 : Umfangreiche Sanierungsarbeiten beginnen.

2002 : Wiedereröffnung als Erlebnisweingut

Bildergalerie von Schloss Wackerbarth

Burgen, Schlösser und Ausflugsziele im Umkreis von Schloss Wackerbarth

 

Schloss Moritzburg

Die Moritzburg bei Dresden

Der Herzog Moritz ließ sich 1542 vor den Toren Dresdens ein Jagdschloss errichten und nach ihm ist auch dieses wunderschöne Wasserschloss benannt, das sicher das schönste seiner Art in Sachsen ist. Man sollte sich nicht den Spaziergang durch den weitläufigen Park zum Fasanenschlösschen mit seinem kleinen Hafen und dem Leuchtturm entgehen lassen.

 

 

Dresden

Dresden

Die sächsische Landeshauptstadt liegt malerisch an der Elbe und hat für Touristen und Besucher sehr viel zu bieten. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus mehreren Jahrhunderten wie dem Dresdner Zwinger., der Frauenkirche und der Semperoper gibt es zahlreiche Schlösser, Burgen und Parks in und um Dresden zu entdecken. Man kann aber auch einfach nur an den prachtvolle Uferpromenaden spazieren gehen und eines der zahlreichen interessante Museen besuchen.

 

 

Albrechtsburg

Die Albrechtsburg bei Meissen

Hoch über dem sächsischen Meissen steht ein beeindruckendes Ensemble, das hauptsächlich aus der Albrechtsburg, dem Bischofsschloss und dem gotischen Dom besteht. Im Burghof und dem Schloss Albrechtsburg finden öfters Konzerte und kleinere Theateraufführungen statt.

 

 

Burg Stolpen in Sachsen

Burg Stolpen

Die Burg Stolpen ist eine eine wunderschöne Burganlage in der Nähe von Dresden mit einer interessanten und teilweise gruseligen Geschichte. Hier verbrachte Gräfin Cosel die letzten 50 Jahre ihres Lebens als Gefangene ihres ehemaligen Geliebten Augusts des Starken